Projekte

Studierendenwohnen „Tulpenstraße“ in Duisburg Urban und zentral

Mit rund 40.000 Studierenden aus 130 Nationen gehört die 2003 gegründete Universität Duisburg-Essen zu den zehn größten deutschen Universitäten – zumindest was die Anzahl der Studierenden angeht.

Wer Glück hat, findet ein Zimmer in der modernisierten Studierendenwohnanlage „Tulpenstraße“. Sie liegt mitten in Duisburg. Zentraler geht es nicht. Die drei miteinander verbundenen Gebäude sind ein idealer Wohnort für junge Studierende der in Duisburg angesiedelten Fakultäten.

Insgesamt 103 möblierte Zimmer stehen den jungen Menschen hier für ein neues Zuhause auf Zeit zur Verfügung. Sie haben die Qual der Wahl und können zwischen verschiedenen Wohnformen wählen: Dazu zählen ein Einzelapartment, zwei Zweier-WGs, vier Dreier-WGs, zwei Fünfer-WG ebenso wie 19 Vierer-WGs. Über drei separate Hauseingänge erreichen die Studierenden ihre Zimmer. Allen zusammen stehen modernisierte Gemeinschaftsräume im Untergeschoss zur Verfügung.

2020 beauftragte uns das Studierendenwerk Essen-Duisburg AöR, das Gebäude zu modernisieren und energetisch fit für die Zukunft zu machen. Im August 2021 startete die Modernisierung vor Ort. Rund neun Monate später, im Mai 2022, konnten die ersten Studierenden mit Laptops und Büchern bewaffnet einziehen und ihre Zimmer in Beschlag nehmen.

Die Modernisierung der Studierendenwohnanlage „Tulpenstraße“ wurde vom Land NRW gefördert. Weil bezahlbarer Wohnraum immer mehr zum Standortkriterium wird, setzt NRW mit dieser Wohnraumförderung für Studierende und Auszubildende Akzente im Wettbewerb um die besten und klügsten Köpfe in ganz Deutschland.

Die Studierenden können zwischen verschiedenen Wohnformen wählen. Im Dachgeschoss steht ein großzügiges Einzelapartment zur Verfügung.

Jede Wohnküche ist mit einer individuell angepassten Einbauküche ausgestattet.

Der offene Küchenbereich bietet ausreichend Platz für Gemeinschaft und Austausch mit Mitbewohnenden und Gästen.

Hier wird gelernt: Studierende profitieren vom hellen Arbeitsplatz und vom maximalen Tageslichteinfall durch die bodentiefen Fenster.

Die großzügige Loggia lädt zum Verweilen und Chillen ein und bietet einen unverbauten Blick über die urbane Dachlandschaft der Duisburger Innenstadt.

Alle Fensterelemente wurden ausgetauscht und durch anthrazitfarbene, beidseitig folierte Kunststofffenster ersetzt.

„Auch den Innenhof werden wir deutlich aufwerten. Stellplätze werden zurückgebaut und Flächen ökologisch nachhaltig entsiegelt. Ab Spätsommer 2022 stehen den Studies Outdoorbereiche samt Grillplatz, Streuobstwiese und Areale für Urban Gardening zur Verfügung.“ – Tobias Hollender, Projektarchitekt Krampe Schmidt Architekten

Der Austausch aller Fenster zahlt auf das Konto Energieeffizienz und Nachhaltigkeit ein.

Über drei separate Hauseingänge und Treppenhäuser erreichen die Studierenden ihre Wohnungen und Zimmer.

„Der Fassade haben wir einen neuen, frischen Anstrich verpasst. Alle Gemeinschafts- und Küchenbereiche wurden außerdem mit neuen, bodentiefen Fenstern ausgestattet.“ – Konrad Dölger, bauleitender Architekt, Krampe Schmidt Architekten

Hier ist Raum fürs Lernen und für Hobbies: Helle und großzügige Zimmer lassen viel Freiraum und machen das urbane Wohnen in den frisch modernisierten Apartments persönlich und attraktiv.

Egal ob Einzelapartment oder gemeinschaftliches Wohnen: Für jeden Studierenden haben wir in den möblierten Wohnküchen Raum für einen eigenen Kühlschrank eingeplant.

Zurückhaltendes Design, eine bodentiefe Dusche und viel Stauraum machen die Bäder der Apartments aus.

Gemeinsames Kochen, Essen oder Treffen auf ein Schwätzchen in der WG-Küche: Durch bodentiefe Fenster, Helligkeit und Transparenz erhält jedes Zusammentreffen eine besondere und freundliche Note.

Die Farbe Weiß bestimmt die Ausstattung des Mobiliars, der Türen und Wände in den großzügigen WG-Zimmern. Der Bodenbelag aus Vinyl-Planken in Holzoptik verleiht allen Zimmern eine behagliche und wohnliche Atmosphäre.

Sie haben Durchblick: Studierenden der Fünfer-WGs profitieren von ihrer offenen Wohnküche und den großzügigen Flurbereichen, von denen ihre Einzelzimmer abgehen.

Jede Einbauküche ist mit einer hochwertigen Granitarbeitsplatte und einer integrierten Lichtleiste ausgestattet.

Studierendenwohnen "Tulpenstraße" in Duisburg

Standort: Tulpenstraße 10 – 14, 47057 Duisburg
Bauherr: Studierendenwerk Essen-Duisburg AöR
Modernisierung: 2021-2022