Umbau Verteilebene und Neubau Ausgangsbauwerke, Heinrich-König-Platz, Gelsenkirchen

Architektur:
Krampe-Schmidt Architekten BDA in Arbeitsgemeinschaft mit
Bernard Landschaftsarchitekten, Monumentenstraße 33-34, D- 10829 Berlin

Standort

Gelsenkirchen

Baujahr

2014/2015

Bauherr

Stadt Gelsenkirchen

Beschreibung

Der Heinrich-König-Platz in Gelsenkirchen soll zum Hauptplatz der Innenstadt aufgewertet werden. Hierbei wurden vorhandene, nicht mehr zeitgemäße U-Bahn-Eingänge zurück gebaut. Kristalline Eingangs- und Aufzugsbauwerke geben dem innerstädtischen Platz bei Tag und Nacht einen besonderen Charakter. Eine wellenförmige weiße Wand schließt die Verteilerebene ab und leitet zum neuen Ausgangsbereich. Die vorhandene Gestaltung der Verteilerebene wurde übernommen, lediglich die Beleuchtung und die abgehängte Decke wurden erneuert. Die Bahnsteigebene wurde im Zusammenhang der Sanierungsmaßnahmen brandschutztechnisch ertüchtigt.